Hochwertige Beflockung

Beflockungen geben Oberflächen zusätzliche, neue Eigenschaften

Als Qualitätsführer im Bereich der Industrielackierungen haben wir naturgemäß eine enge Bindung zu Oberflächen. Da verwundert es nicht, dass wir alles daransetzen, um Oberflächen perfekt zu schützen. Auch dabei verfolgen wir eine kompromisslose Qualitätsstrategie. Mit Beflockungen verfügen wir über ein Verfahren, das viele Vorteile beim Schutz hochwertiger Bauteile aufweist. Innovatives optisches Design, farbliche Gestaltungsmöglichkeiten oder rutschfeste Oberflächen zählen zu den spezifischen Vorteilen von Beflockungen. Darüber hinaus erfüllt das Verfahren wichtige Funktionen hinsichtlich schall- oder wärmeisolierender Anforderungen. Gleichzeitig können intelligent aufgebrachte Beflockungen dazu beitragen, Lichtreflexe zu minimieren. Sie verfügen über eine angenehme Haptik und sind ausgewiesene Garanten für gleichmäßige Oberflächen.

Hochwertige Beflockungslösungen

Als Experten für technisch und optisch hochwertige Industrielackierungen beobachten wir seit geraumer Zeit einen zunehmenden Bedarf im Bereich Beflockungen. Auf der Grundlage unseres fundierten Know-hows sowie der Kombination aus unseren modernen Maschinen und innovativen Fertigungsmethoden können wir unseren Kunden auf dem Gebiet der Industriebeflockung qualitativ hochwertige Lösungen anbieten. Ganz gleich ob, Formteilbeflockung, Flächenbeflockung oder Designbeflockung, unser Angebot ist umfassend und schließt elektrostatische sowie elektrostatisch-pneumatische Beflockungen ausdrücklich mit ein. Auf Wunsch verleihen wir Oberflächen durch Beflocken eine samtartige Anmutung und bereiten Bauteile passgenau auf ihren späteren Einsatzbereich vor. Auch den faradayschen Käfig können wir über eine eigens von uns entwickelte Maschine beim Beflocken überwinden.

Millionen kurzgeschnittener Fasern

Technische Beflockungen gehören längst zum Alltag. Sie begegnen uns in vielen Alltagssituationen und im beruflichen Umfeld. Das Aufbringen von Beflockungen auf technische Teile erfordert Erfahrung. Die Oberflächen müssen rein sein. Sie dürfen keine Reste von Staub, Öl oder Silikon oder anderen Stoffen aufweisen. Die Technologie ist anspruchsvoll und verlangt nach Erfahrung. Millionen kurzgeschnittener Fasern werden in einem elektrischen Feld aufgeladen und in ein mit Klebstoff versehenes Trägermaterial (Substrat) eingeschossen. In seinen Eigenschaften ist der Flockklebstoff elektrisch leitfähig.

Dazu eignet sich im Prinzip jede textile Faser. Im industriellen Umfeld werden häufig Flockfasern aus Polyamid, Viskose oder Polyester eingesetzt. Dicke und Länge der Fasern richten sich nach der späteren Anwendung und dem Einsatzbereich. Von der Auswahl der Faser ist die Haptik der Beflockung maßgeblich abhängig. Dadurch kann der Griff der Oberfläche in feiner Abstimmung variiert werden – von samtweich bis bürstenartig. Je nach Anforderung müssen Beflockungen auch weitere Anforderungen wie Waschfestigkeit oder Ölbeständigkeit erfüllen. Weitere Eigenschaften sind:

  • Isolation
  • Dämmung/Schallschutz
  • Gleitverhalten
  • Flächenschutz
  • Hautfreundlichkeit
  • Veredelung
  • Reflexionsminderung

Abschließende Trockungsphase

Abschließend durchläuft der Prozess der Beflockung eine Trocknungsphase. In dieser Zeitspanne geht die Flockfaser eine dauerhafte Verbindung mit dem Klebstoff ein. Generell wird das Verfahren unterschieden in zwei Bereiche. Ist der Klebstoff nur partiell aufgetragen, dann spricht man von Designbeflockung, bei vollflächigem Auftrag von Ganzflächenbeflockung.

Wir lösen Lackierprobleme.